Predigt zum 26. Sonntag im Jahreskreis B (27. September 2009)

Wo Menschen aus dem Geist Jesu heraus ihr Leben verstehen und zu gestalten versuchen, da entsteht bereits Kirche. Mit dem Beispiel des fremden Wundertäters lädt Jesus seine Freundinnen und Freunde ein,  weitherzig zu sein und all das Gute wert zu schätzen, das Menschen vollbringen, auch wenn sie nicht zur Kirche gehören.

Evangelium: Markus, Kapitel 9, Verse 38-48
Predigt: Pfarrer Harald Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.