Eine Antwort auf „Predigt zum 25. Sonntag im Jahreskreis“

  1. Lieber Harald,
    ich habe mir Deine Predigt vom letzten Sonntag zum Gleichnis der Arbeiter am Weinberg angehört. So zu denken, ja, das ist sehr schwer, wenn man im Kapitalismus aufgewachsen ist. Es kostet viel innere Überwindung und ein Denken, das Gnade und Barmherzigkeit beinhaltet und zu einem generellen Leitgedanken macht. Klar, wenn ich an mich selbst denke, möchte ich das natürlich für mich haben. Wie wunderbar, wenn einem Menschen diese Gnade passiert. Aber anderen gegenüber eine solche Haltung zu entwickeln und zu haben, das kostet viel Kraft. Es ist lohnenswert, sich darin zu üben. Danke für Deine Worte. LG Monika Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.