Predigt zum 28. Sonntag im Jahreskreis B (11.10.2009)

Gott wirkt durch sein Wort, das zum Glauben hinführt und die Menschen verändert. Dabei handelt er nicht an uns Menschen vorbei. Wir müssen uns rufen und von Gottes Wort ansprechen lassen.

Lesung: Hebräerbrief, Kapitel 4, Verse 12 und 13
Evangelium: Markus, Kapitel 10, Verse 17-30
Predigt: Pfarrer Harald Fischer

Dauer: ca. 13 Min.

Predigt zum 26. Sonntag im Jahreskreis B (27. September 2009)

Wo Menschen aus dem Geist Jesu heraus ihr Leben verstehen und zu gestalten versuchen, da entsteht bereits Kirche. Mit dem Beispiel des fremden Wundertäters lädt Jesus seine Freundinnen und Freunde ein,  weitherzig zu sein und all das Gute wert zu schätzen, das Menschen vollbringen, auch wenn sie nicht zur Kirche gehören.

Evangelium: Markus, Kapitel 9, Verse 38-48
Predigt: Pfarrer Harald Fischer

EKD-Zukunftswerkstatt: Ökumenische Begegnung an der „Station“ St. Familia

Am 26. Sepember 2009 endete die dreitägige Zukunftswerkstatt der Evangelischen Kirche in Deutschland mit einem „Stationenweg“, der die etwa 1200 Tagungsteilnehmerinnen und Teilnehmer von der Stadthalle zum Kulturbahnhof führte. An der „Station“ der Kirche St. Familia begrüßten katholische Christen den Pilgerzug, allen voran Erzbischof Hans-Josef Becker (Paderborn), Generalvikar Prof.Dr. Stanke (Fulda) und Dechant Harald Fischer. Ihnen zur Seite standen vor dem Kirchenportal Bischof Dr. Martin Hein (EKKW) und Dekanin Barbara Heinrich und unterstrichen so die intensive ökumenische Gemeinschaft vor Ort.

Vor St. Familia übernahm Bundespräsident Horst Köhler die Spitze des Zuges, um dann vor dem Kulturbahnhof die Abschlußansprache des Kongresses zu halten.

Kurzfilm (6 Min) der Begegnung und den Grußworten vor der Kirche St. Familia

Indianer auf dem Rothenberg – Pfarrfest St. Joseph (c) 2009

Die Katholische Kirchengemeinde im Kasseler Stadtteil Rothenditmold feiert Pfarrfest – In Kirche und rund ums Indianerzelt kommen wir mit der Chorgemeinschaft und der Kita zum Gottesdienst zusammen, ehren die Kindergartenleiterin Rita Liese für 25 Dienstjahre und unsere Pfarrsekretärin für 20 Jahre! Es wird gegessen, getrunken, gelacht, gebastelt.. .gefeiert am Gemeindetag auf dem Rothenberg. Die Malteser Jugend bastelt mit den Kindern Tipis und zum Abschuss gründen wir den Bruder-Arkadius-Verein, damit unsere Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit Förderer und Unterstützer findet! Alt und Jung zusammen auf dem Weg in die Zukunft, das ist eine Kirche… MitMenschen.

Gemeinde St. Laurentius – ein „Brief der Hoffnung“ im Blick auf die Zukunft

Bischof Heinz-Josef Algermissen hat von seinen Kirchengemeinden um „Briefe der Hoffnung“ gebeten. Darin sollen die Gemeinden zum Ausdruck bringen, wie ihre Gemeinde etwa im Jahr 2020 aussehen könnte, mit welchen Schwerpunkten und Impulsen sie den Menschen dienen kann und dienen möchte.

Pascal Baumann aus der Gemeinde St. Laurentius zeigt in einem Kurzvideo Bilder aus dem Gemeindeleben von heute, Impressionen,  die als Erlebnisse und Erfahrungen den Ausgangspunkt für den Brief bilden, den zu schreiben sich die Gemeinde jetzt aufmacht.

Predigt zum 12. Sonntag im Jahreskreis B (21.06.2009)

Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr noch keinen Glauben?“ So fragte Jesus seine Jünger, als sie ihn voller Angst wegen des Seesturms um Hilfe riefen. Glauben heißt Vertrauen – auch darauf, dass Jesus auf unserer eigenen, mitunter ebenso stürmischen Lebensreise „mit im Boot“ ist.

Evangelium: Markusevangelium, Kapitel 4, Verse 35-41
Hallelujaruf, Evangelienlesung
Predigt: Pfarrer Harald Fischer, Gemeinde St. Familia